Presseschau Plus -
News des Tages

Zu hoher Salzgehalt im Brauchwasser

  • Weitersagen:

Vier der fünf Kläranlagen Ibizas tragen nach einer Studie des Wissenschaftsrats Observatorio de Sostenibilidad de Ibiza nicht ausreichend zur Bewässerung der Landwirtschaft bei. Grund dafür sei der zu hohe Salzgehalt im Brauchwasser, der im Fall der Kläranlage in Eivissa den Richtwert um das achtfache übersteige. Auch die Klärwerke Can Bossa, Santa Eulària und Sant Josep produzierten Brauchwasser, das für die Landwirtschaft unbrauchbar sei, so der Wissenschaftsrat in dem Bericht, der sich auf das Jahr 2020 bezieht. Allein die Kläranlage in Sant Joan liefere Brauchwasser, mit dem die Landwirte bedenkenlos ihre Felder bewässern könnten.

Dem Bericht zufolge weisen 80 Prozent des Brauchwassers auf Ibiza einen zu hohen Salzgehalt auf, acht Prozent mehr als im Jahr 2019. Als Grund gaben die Herausgeber der Studie die veraltete Kanalisierung auf der Insel an.

Veranstaltungen & Events

Wo ist was los?

Feigenzeit

Feigenzeit & Rezept 

Im September ist wieder Feigenzeit auf Ibiza und Formentera. Jetzt werden die süßen Früchte geerntet. Wer nicht selbst pflückt, kann sie auf den Märkten der Insel kaufen. Wie die Feigen… Weiterlesen

Nicht verpassen!

September, 2022

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.