Presseschau Plus -
News des Tages

Balearisches Statistikamt zieht Bilanz

Wintersaison 2023/24 auf Ibiza: 70 Prozent mehr Besucher aus Deutschland

  • Weitersagen:
2787843

Ibiza, Formentera und Mallorca blicken auf eine Wintersaison zurück, die etliche Rekorde sprengte. Das geht aus Zahlen des balearischen Statistikamts Ibestat hervor, die am Freitag veröffentlicht wurden. Demnach machten zwischen November 2023 und Februar 2024 ingesamt rund 1,20 Millionen Menschen Urlaub auf den Balearen, 13,69 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Rekordmarke, so die Tageszeitung Diario de Ibiza, stellte bislang die Nebensaison 2018/19 mit 1,08 Millionen Touristen auf.

Innerhalb der Inselgruppe, so geht aus den aktuellen Ibestat-Zahlen hervor, verzeichnete Mallorca den größten Zuwachs an Winterurlaubern. Erstmals in der Geschichte entschieden sich mehr als eine Millionen Besucher für die Hauptinsel der Balearen, konkret 1,03 Millionen. Das waren 17,84 Prozent mehr als zwischen November 2022 und Februar 2023. Ein kräftiges Plus verzeichneten auch Ibiza und Formentera, gemeinhin als die Pityusen bekannt. Auf den beiden südlichen Inseln trafen in den vier Wintermonaten insgesamt 135.008 Besucher ein, was einem Plus von 13,83 Prozent entsprach. Menorca verzeichnete dagegen ein sattes Minus von 39,09 Prozent. Damit fiel die Zahl der Urlauber binnen Jahrefrist von 68.754 auf 41.922.

Im Nationen-Ranking sorgten die Urlauber aus Deutschland seit langer Zeit auf Ibiza und Formentera wieder für positive Zahlen. Auf beiden Inseln stieg deren Zahl binnen eines Winters um 70,91 Prozent von 4.352 auf 7.438. Eine höhere Zuwachsrate gegenüber der Nebensaison 2022/23 verzeichneten nur die Briten (+80,82 Prozent). In absoluten Zahlen hatten die Deutschen mit 93 Gästen mehr jedoch knapp die Nase vorne. Bei den ausländischen Besuchern lagen zwischen November und Februar allerdings die Belgier, Luxemburger und Niederländer an der Spitze: 18.116 Gäste (+19,67 Prozent). In einer ganz anderen Liga spielt Mallorca, wo im gleichen Zeitraum 367.148 Deutsche ihre vermeintlich schönsten Tage im Jahr genossen (+19,90 Prozent).

Mit den Besucherzahlen stiegen auch die Einnahmen aus dem Tourismus. Landeten in der vorherigen Wintersaison noch rund 744 Millionen Euro in den Kassen der Inselwirtschaft, waren es zwischen November 2023 und Februar 2024 Ibestat zufolge fast 1,03 Milliarden Euro (+37,77 Prozent). Und auch hier trugen die deutschen Besucher den größten Anteil aller Besuchernationen bei: rund 398 Millionen Euro (+26,94 Prozent). Spanische Urlauber ließen während ihres Aufenthalts rund 187 Millionen Euro auf der Insel, Briten 73 Millionen Euro. Wie dominant Mallorcas Tourismusindustrie im Inselvergleich ist, zeigen diese Zahlen: Von den insgesamt 1,17 Milliarden Euro, die die balearischen Wirtschaft in der Wintersaison 2023/24 über den Tourismus einnahmen, wurden allein auf Mallorca annähernd 1,03 Milliarden erwirtschaftet.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Date

Title

Post Date

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.