Presseschau Plus -
News des Tages

Rally du Maroc

Wegen Dehydrierung: Quad-Pilot aus Ibiza wirft das Handtuch

  • Weitersagen:
Bildschirmfoto 2023 10 17 Um 8.21.45 PM

Der aus Ibiza stammende Ausnahmefahrer Toni Vingut hat während der vierten Etappe der Rally du Maroc (Marokko) wegen gesundheitlicher Probleme aufgeben müssen. Einer Meldung der Tageszeitung Diario de Ibiza zufolge belegte Vingut zu diesem Zeitpunkt den vierten Rang in der Kategorie der Quad-Fahrer. Aufgrund von Fieber und einer Magenverstimmung warf der Ibizenker auf der 442 Kilometer langen anspruchsvollen Etappe zwischen Zagora und Merzouga das Handtuch. Mit Symptomen einer Dehydrierung holten die Veranstalter Vingut mit einem Hubschrauber von der sandigen Piste.

Kurze Zeit später gab der Ibizenker Entwarnung. „Ich fühle mich gut, bin aber wegen des Flüssigkeitsverlustes ohne Energie“, sagte Vingut. „Ich werde umso stärker zurückkommen!“ Eine positive Bilanz zog der Quad-Pilot zu den technischen Fortschritten, die sein Team in diesem Jahr verzeichnet habe. „Mit der Maschine ist alles im Einklang“, so Vingut.

Wie in den zurückliegenden Jahren will Vingut auch im kommenden Januar wieder bei der Rallye Paris-Dakar an den Start gehen. In diesem Jahr hatte der Ibizenker bei den Quads den sechsten Rang belegt.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Date

Title

Post Date

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.