Presseschau Plus -
News des Tages

Closing-Party mit Zwischenfall

Ushuaïa legt mit abgefeuerten Girlanden Stromversorgung lahm

  • Weitersagen:
Bildschirmfoto 2022 10 09 Um 20.18.30

Bis zu zehn Meter lange Girlanden, die im Rahmen der Closing-Party aus dem Ushuaïa Ibiza Beach Hotel in den Nachthimmel abgefeuert worden waren, haben in der Nacht auf den Sonntag zu stundenlangen Stromausfällen geführt. Nach Informationen der Tageszeitung Diario de Ibiza verfingen sich gegen 21 Uhr zahlreiche Girlanden unter anderem in einem nahegelegenen Hochleitungsmasten des Stromversorgers Endesa. Dies habe zu zeitweisen Stromausfällen in weiten Teilen der Platja d’en Bossa geführt, die bis etwa vier Uhr morgens andauerten. Zeitweise ohne Strom seien nicht nur die Anwohner geblieben, sondern auch der Club Hï, der ebenfalls zum letzten Tanz der Saison geladen hatte.
Die von Anwohnern alarmierte Polizei sperrte vorübergehend mehrere Straßen und räumte die Fahrbahnen von sich dort stapelnden Girlanden frei. Technikern des Versorgers Endesa gelang es gegen vier Uhr morgens, die Girlanden vom Hochleitungsmasten zu entfernen und die Stromversorgung wieder störungsfrei herzustellen. Die Kosten des Einsatzes muss möglicherweise der Veranstalter der Closing-Party begleichen.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Dezember, 2022

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.