Presseschau Plus -
News des Tages

Wohnungsnot auf Ibiza

Teuer, teurer, Ibiza: Zimmer für 2.300 Euro pro Monat zu vermieten

  • Weitersagen:
2749055
Foto: Periódico de Ibiza y Formentera

Der Saisonbeginn auf Ibiza rückt näher, und so mancher Vermieter reibt sich schon jetzt die Hände. In den sozialen Netzwerken will die Tageszeitung Periódico de Ibiza y Formentera Privatanzeigen ausgemacht haben, in denen ein Zimmer mit Bad für bis zu 2.300 Euro pro Monat angeboten werden. In Marina Botafoch beispielsweise seien Mieten in Höhe von 1.500 Euro für ein Zimmer gang und gäbe. Dafür, so verspreche die Anzeige, gebe es im Gegenzug eine „Toplage“. Schon fast günstig fällt ein anderes Angebot in Marina Botafoch aus, 1.266 Euro für ein Zimmer mit Doppelbett sowie Gemeinschaftsterrasse und -pool, verfügbar von 2. Mai bis 2. November.

Deutlich günstigere Angebote machte die Zeitung im Bereich Cala Gració und Cala de Bou aus. Dort gebe es Zimmer bereits ab 700 Euro, mit Option auf einen Jahresvertrag. In Talamanca hingegen ist man sich der Prime Location offenbar bewusst – 1.600 Euro für ein Zimmer mit großem Bett, dazu kommen sechs Monate Miete im Voraus plus ein Monat Kaution. Und, falls jemand noch nicht abgeschreckt ist, Nebenkosten nicht miteingerechnet. Den Vogel schießt in der Meldung ein Zimmer zum Preis von sage und schreibe 2.300 Euro pro Monat ab. Immerhin, mit „Fenster zur Straße“.

Angesichts dieser preislichen Auswüchse verwundert es nicht, dass User in Kommentaren auf Sarkasmus zurückgreifen. „Wenn es so weitergeht, dann ist es bald günstiger, in ein Hotel zu ziehen.“ Andere hingegen scheinen Verständnis für die allsommerliche Ausbeute auf dem Wohnungsmarkt zu zeigen. „Niemand zwingt dich, so ein Angebot anzunehmen.“

Dass für Ibiza, insbesondere in den Sommermonaten, ganz eigene Gesetze gelten, zeigt ein Blick auf eine Statistik des Immoblienportals Idealista. Dort führt Barcelona mit einem Quadratmeterpreis von 20,8 Euro landesweit die Tabelle an. Auf den Plätzen folgen Madrid (18,70 Euro), San Sebastián (17,3 Euro) und Palma de Mallorca (15,50 Euro). Auf Ibiza, das in dieser Erhebung nicht berücksichtigt wurde, hingegen gilt eine 50-Quadratmeter-Wohnung in einer einigermaßen attraktiven Lage für 1.200 Euro bereits als Schnäppchen. Damit läge die Insel aber spanienweit mit 24 Euro klar an der Spitze.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Date

Title

Post Date

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.