Presseschau Plus -
News des Tages

Nach 120 Tagen im Amt

Sant Joseps Bürgermeister wirft Amtsvorgänger „fahrlässiges Handeln“ vor

  • Weitersagen:
Bildschirmfoto 2023 10 18 Um 6.31.32 AM

Dass neue Regierungsmannschaften kein gutes Haar an der Arbeit ihrer Vorgänger lassen, ist an sich nichts Außergewöhnliches. In Sant Josep scheint das Team um Bürgermeister Vicent Roig vor 120 Tagen aber ein nahezu chaotisches Erbe angetreten zu sein. Jedenfalls fühlte er sich am Dienstag dazu genötigt, vor die Presse zu treten und von „Stillstand“ und „Fahrlässigkeit“ zu sprechen. Man sei von der ineffizienten Arbeit während der acht Jahre andauernden Ära sozialdemokratischer Herrschaft schlicht überwältigt gewesen, sagte der Konservative.

Insbesondere im Bauamt habe sein Team eine „desaströse Hinterlassenschaft“ übernommen, sagte Roig. Schätzungsweise 700 Anträge und Anfragen von Bürgern hätten sich auf den Schreibtischen und in den Schubladen gestapelt – unbearbeitet . Manche davon, darunter Bauanträge und Anfragen zur Ausstellung von Zertifikaten, lägen dort seit 2016. Um die Bearbeitung all dieser Anträge zu beschleunigen, so Roig, greife der Gemeindeverwaltung nun ein vom Inselrat abbestellter Beamter unter der Arme.

In den anderen Abteilungen sieht es dem Rundumschlag des Bürgermeisters zufolge nicht viel besser aus. Besonders „alarmierend“ sei das offenbar zerrüttete Verhältnis von Kommune und dem Wasserversorger Abaqua. Das mag auch daran liegen, dass Sant Josep gegenüber der Dienstleister Außenstände in Höhe von 216.000 Euro habe. Auch in Zusammenhang mit dem Klärwerk an der Playa d’en Bossa, beklagte Roig, hätte die Vorgängerregierung keinen Schritt nach vorne gemacht. Viel „Zeit und Nerven“ seien zudem mit der Ordnung des hinterlassenen Chaos im Schriftverkehr mit Brüssel aufgewendet worden. Konkret beträfe dies die Bearbeitung von Anfragen zu den verschiedenen EU-Fonds.

Unterm Strich hatte Roig ein vernichtendes Urteil für seinen Amtsvorgänger Ángel Luis Guerrero und dessen Mannschaft übrig: „Für Fotos waren sie immer zu haben, aber das Arbeiten haben sie darüber vergessen.“ Letzterem droht nach Informationen der Tageszeitung Periódico de Ibiza y Formentera noch Ungemach seitens der Justiz. Die Staatsanwaltschaft wirft dem abgewählten Bürgermeister Amtsmissbrauch und Korruption vor, der Prozess dazu steht noch aus.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Date

Title

Post Date

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.