Presseschau Plus -
News des Tages

Gastronomie

Repsol-Führer: Zwei „Sonnen“ mehr für Ibiza und Formentera

  • Weitersagen:
Bildschirmfoto 2024 03 05 Um 6.47.17 AM
Foto: Omakase by Walt

Auf Ibiza und Formentera strahlen seit Montagabend zwei kulinarische Sonnen mehr: Im Rahmen der Preisverleihung des Gastroführers Repsol – die spanische Variante von Michelin – bedachten die Juroren jeweils ein Restaurant auf Ibiza und Formentera mit einer sogenannten „sol“. Für Omakase by Walt, dem nicht mehr ganz so neuen japanischen In-Lokal in Ibiza Inselhauptstadt Eivissa, kam die Auszeichnung vermutlich nicht ganz überraschend. Vor wenigen Monaten hatten ihn bereits die Franzosen mit einem Michelin-Stern geschmückt.

Nicht ganz so viel Aufmerksamkeit war bislang Es Codol Foradat auf Formentera zuteil worden. Den Edel-Chiringuito Migjorn-Strand leiten seit 2020 die beiden Köche Nandu Jubany und Frank Jiménez. Der Jury sagte laut Tageszeitung Diario de Ibiza insbesondere der Griff zu frischen mediterranen Zutaten zu. In Cartegana (Murcia), wo die Preisverleihung in diesem Jahr stattfand, gab es für das Strandlokal die erste Sonne.

Auf Ibiza und Formentera gehen inzwischen insgesamt 17 Repsol-Sonnen auf – und bisweilen wieder unter. Zwei Restaurants dürfen sich gar mit jeweils zwei „soles“ schmücken: das La Gaia in Eivissa und das Es Tragón in Sant Antoni.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Date

Title

Post Date

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.