Presseschau Plus -
News des Tages

Sant Josep

Pool-Affäre: Rücktritt und 3.813 Euro Geldstrafe

  • Weitersagen:
Bildschirmfoto 2023 10 30 Um 7.53.39 AM

Ein einstiges Politdrama auf kommunaler Ebene endete jetzt in Sant Antoni mit einer Geldstrafe in Höhe von 3.813 Euro. Was war geschehen? Der ehemalige Politiker und Gemeinderat für Finanzen und Landwirtschaft, Xico Cardona (Volkspartei PP), hatte auf seiner Finca ohne Baugenehmigung einen Pool errichtet. Dummerweise wählte er das Jahr 2015, um die gesamte Finca nachträglich zu legalisieren, damals noch ohne den Pool. In jenen Jahren hatte die sozialdemokratische PSOE das Sagen in der Kommune. Ein Jahr später folgte die Ablehnung des Antrags.

Im März 2021, inzwischen war es zu einem Regierungswechsel in Sant Antoni gekommen, wurde bekannt, dass Cardona inzwischen einen illegalen Pool im Garten seiner Finca stehen hat. Cardona, der sich inzwischen aus der aktiven Politik zurückgezogen hat, war damals unter Bürgermeister Marco Serra für Finanzen und Landwirtschaft verantwortlich. Nach Bekanntwerden des illegalen Pools trat der Gemeinderat gegen den Willen des Bürgermeisters zurück.

Cardona ließ den Pool schließlich auf eigene Initiative entfernen. Weil er dies tat, „ehe die Gemeinde ihn dazu schriftlich aufforderte“, so am Montag ein Rathaussprecher gegenüber der Tageszeitung Diario de Ibiza, sei er in den Genuss einer 60-prozentigen Ermäßigung gekommen, wie ihn die balearische Gesetzeslage vorsehe: 3.813 Euro. Damit sei der Fall abgeschlossen.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Date

Title

Post Date

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.