Presseschau Plus -
News des Tages

Schlag gegen den organisierten Rauschgifthandel

Polizei nimmt Drogenwohnung auf Ibiza hoch

  • Weitersagen:
Bildschirmfoto 2024 02 12 Um 9.29.11 PM
Foto: Policía Nacional

Im Rahmen einer Operation gegen den organisierten Drogenhandel auf Ibiza hat die Nationalpolizei in den zurückliegenden Tagen insgesamt elf verdächtige Personen festgenommen. Wie aus einer Meldung der Tageszeitung Diario de Ibiza hervorgeht, handelt es sich dabei um zehn Spanier und eine Frau aus Moldawien. Den Festgenommenen wird Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz vorgeworfen. Ein Richter ordnete der Zeitung zufolge bereits Untersuchungshaft für die Männer und die Frau an.

Bei der Razzia in der Wohnung in Ibizas Inselhauptstadt Eivissa stellten die Ermittler Medienberichten zufolge unter anderem 300 Gramm Kokain, fast 150 Gramm Heroin, Chemikalien, Präzisionswaagen und Bargeld sicher. Nach Polizeiangaben wurde die Wohnung nicht nur als Umschlagplatz der Drogen verwendet, sondern auch als Rückzugsgebiet für Konsumenten. Der Razzia seien monatelange Ermittlungen und Observationen von verdächtigen Personen vorausgegangen.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Februar, 2024

Event Kategorie

Vergangene und aktuelle Events

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.