Presseschau Plus -
News des Tages

Pityusen erhalten Fähren aus Alaska

  • Weitersagen:

Die Reederei Trasmapi, die mit ihren Fähren die Inseln Ibiza und Formentera verbindet, hat in den USA zwei weitere Schiffe zum Gesamtpreis von rund 5 Millionen Euro erworben. „Damit wollen wir den Service an unseren Kunden nochmals ein Stück verbessern“, heißt es in einer schriftlichen Stellungnahme des Unternehmens. Die beiden identischen Fähren, die bislang im Besitz der Reederei Alaska Marine Highway waren, wurden 2004 und 2005 gebaut und bieten bei einer Länge von 71,75 Metern Platz für 250 Passagiere und 55 Fahrzeuge. Die Höchstgeschwindigkeit gibt die Reederei mit 32 Knoten an. Die Fähren sollen Alaska in etwa einer Woche verlassen und nach Durchfahrt des Panamakanals den Atlantik überqueren und im August auf Ibiza eintreffen.

Indessen hatte die Fähre „San Gwann“ der Reederei FRS am heutigen Montag ihre Jungfernfahrt zwischen Ibiza und Formentera. Die Reederei ist neben Trasmapi und Baleària die dritte, die Überfahrten zwischen den beiden Inseln anbietet. Die „San Gwann“ kann bis zu 427 Passagiere befördern und benötigt rund 30 Minuten zwischen Eivissa und La Savina, berichtet die Tageszeitung Periódico de Ibiza y Formentera.

Veranstaltungen & Events

Wo ist was los?

Feigenzeit

Feigenzeit & Rezept 

Im September ist wieder Feigenzeit auf Ibiza und Formentera. Jetzt werden die süßen Früchte geerntet. Wer nicht selbst pflückt, kann sie auf den Märkten der Insel kaufen. Wie die Feigen… Weiterlesen

Nicht verpassen!

September, 2022

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.