Presseschau Plus -
News des Tages

Wohnungsnot auf Ibiza

Pärchen prellt Suchende um 14 000 Euro

  • Weitersagen:
Bildschirmfoto 2021 09 09 Um 06.59.16

Wenn Wohnungsnot Betrügern Tür und Tor öffnet: Die Polizei hat zwei Personen festgenommen, die unter dringendem Tatverdacht stehen, in mindestens sechs Fällen Wohnungssuchende um insgesamt 14 000 Euro betrogen zu haben. Dabei ging das Pärchen nach Angaben der Nationalpolizei immer mit demselben Modus Operandi vor: Sie boten eine legal angemietete Wohnung in Eivissa über verschiedenen Plattformen im Internet zur Miete an. Dabei gaben sie sich als Eigentümer der Wohnung aus und baten die künftigen Mieter zunächst um Verdienstbescheinigungen und Passkopien, um die Mietverträge auszuarbeiten. Im Anschluss forderten sie die Bewerber um die Zahlung einer Kaution auf, berichtet die Tageszeitung Periódico de Ibiza y Formentera unter Berufung auf Polizeiangaben. Die Betrugsopfer schöpften erst dann Verdacht, als sich der vereinbarte Einzugstermin immer wieder verschob. Nach einer eingeleiteten Fahndung wurde das Pärchen am vergangenen Donnerstag in Benidorm festgenommen. Die Polizei schließt nicht aus, dass es weitere Opfer dieser Betrugsmasche gibt. Die Ermittlungen dauern somit an.

Was geht ab?!!!

Das Neueste von der Insel

Nicht verpassen!

Oktober, 2022

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.