Presseschau Plus -
News des Tages

Öffentliches Gesundheitswesen

Noch kein Streik, aber Mediziner fordern bessere Arbeitsbedingungen

  • Weitersagen:
Bildschirmfoto 2022 11 15 Um 7.57.58 PM

Im Gegensatz zu ihren Kollegen in zahlreichen anderen Comunidades Autónomas sehen die Ärzte des balearischen Gesundheitssystems bislang von einem Streik ab. Dies sagte der Sprecher der Gewerkschaft Simebal, Carlos Rodríguez Ribas, am Dienstag gegenüber der Tageszeitung Periódico de Ibiza y Formentera. Die Betonung lag dabei aber auf bislang. „Wir stehen weiterhin in Verhandlungen mit Vertretern des Gesundheitsministeriums“, so Ribas. Bei den Kollegen auf dem Festland, so die Zeitung, sei der Geduldsfaden kürzer gewesen. Diese würden ihre Forderungen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen mit zeitweisen Streiks untermauern.
Ribas zufolge betreuen Hausärzte auf Ibiza durchschnittlich 1800 Patienten, „so viele wie keiner ihrer Kollegen in Spanien“. Mit den Verhandlungen wollen die Mediziner unter anderem erreichen, diese Zahl in absehbarer Zeit auf 1400 zu drücken. Ferner soll die Zahl der täglich in den Gesundheitszentren und Krankenhäusern behandelten Patienten auf maximal 25 pro Arzt begrenzt werden. Weiter fordert die Gewerkschaft, das Budget im Gesundheitswesen um ein Viertel anzuheben und mehr Planstellen zu besetzen. Das gegenwärtige Modell sei „ein Auslaufmodell“, so Ribas, zahlreiche Mediziner klagten über Burn-out-Symptome.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Dezember, 2022

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.