Presseschau Plus -
News des Tages

Wolf? Hund? Fuchs?

Mysteriöses ausgestopftes Tier am Kreisel in Sant Rafel erregt die Gemüter

  • Weitersagen:
2851985
Foto: Toni Planells

Mehrere Tage redeten die Gäste der Bar S’Hort Nou in Sant Rafel über nichts anderes als das ausgestopfte Tier vor ihrer Nase. War es ein Wolf? Ein Hund? Oder doch ein Fuchs? Fest stand zunächst nur eines: „Es befand sich in einem erbärmlichen Zustand“, zitierte die Tageszeitung Periódico de Ibiza y Formentera aus Kommentaren in den sozialen Medien, in denen ausgestopfte Tier ebenfalls für Furore sorgte. Jedenfalls spätestens, nachdem die bekannte DJ Anna Tur ein Foto des Objekts ins Netz gestellt hatte.

Wer den toten Vierbeiner in aufschauender Pose inmitten des Kreisels an der Pferderennbahn platzierte, darüber will man in der Bar S’Hort Nou nicht so recht Auskunft geben. Man wisse es ja schon, lässt ein Gast gegenüber der Zeitung durchblicken, denn schließlich „stand das Ding zuvor ein paar Tage direkt hier vor der Tür“. Der Eigentümer der Bar sei jedoch wenig angetan gewesen von dem felligen und leblosen Gast. Und forderte dessen Besitzer auf, das Tier zu entfernen. „Das gehört wohl irgendeinem pelut, also Ausländer, der hier in der Gegend wohnt“, ist der einzige Hinweis auf den Urheber des ungewöhnlichen Spektakels.

Seit dem gestrigen Donnerstag ist das ausgestopfte Tier – in den sozialen Medien einigte man sich darauf, dass es sich um einen Fuchs handelte – aus dem Kreisel verschwunden. Die Ortspolizei, so die Zeitung, habe sich das Schauspiel nicht länger mitansehen wollen und die haarige Statue entfernt. Ganz zum Unverständnis so manchen Barbesuchers und Verkehrsteilnehmers: „Ich fand das witzig“, schrieben etliche in den sozialen Medien unter das Foto des ausgestopften Fuchses. Oder war es doch nur ein Hund?

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Date

Title

Post Date

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.