Presseschau Plus -
News des Tages

Saisonvorbereitung

Mehr Gehalt und längere Arbeitszeiten für Rettungsschwimmer in Sant Antoni

  • Weitersagen:
Bildschirmfoto 2024 04 18 Um 07.23.50
Foto: Diario de Ibiza

Die Gemeinde Sant Antoni stellt sich für ihre Strände in diesem Sommer derzeit neu auf. Einer Meldung der Tageszeitung Diario de Ibiza zufolge startete zu Wochenbeginn der Ausschreibungsprozess für die Rettungsschwimmer. In den Bedingungen heiße es, dass das Unternehmen, das den Zuschlag erhält, mindestens 17 Mitarbeiter für die Sommersaison bereitstelle. Die verantwortliche Gemeinderätin Pepita Torres (Volkspartei PP) sagte dazu, dass im Jahresbudget von knapp 800.000 Euro eine „Gehaltserhöhung von 20 Prozent“ vorgesehen sei.

Dem Sieger der Ausschreibung winke ein Vierjahresvertrag, so die Zeitung. Im Vergleich zum bisher geleisteten Service will die Kommune die Saison am Anfang und am Ende des Sommers um jeweils 15 Tage verlängern. Torres zufolge sollen die Rettungsschwimmer künftig bereits ab Mitte April ihren Dienst an den sieben ausgewählten Stränden aufnehmen und erst am 31. Oktober wieder abziehen. Die mindestens 17 Rettungskräfte sollen an folgenden Stränden für die Sicherheit von Badegästen sorgen:

– Playas de es Pouet
S’Arenal
– Caló des Moro
Cala Gració
– Cala Gracioneta
Cala Salada
– Cala Saladeta

Eigentlich, so Torres, liefe der bisherige Vertrag erst im kommenden Jahr aus. Die Gemeinde habe sich aber zu einer Neuauflage der Ausschreibung entschlossen, um die von den Rettungsschwimmern seit Langem geforderte Gehaltsaufbesserung umsetzen zu können.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Date

Title

Post Date

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.