Presseschau Plus -
News des Tages

Kultur

Mars macht mobil – jetzt auch auf Ibiza

  • Weitersagen:
Bildschirmfoto 2024 03 27 Um 6.49.55 AM
Foto: Aarón Benet.

Der Rote Planet, wie der Mars gemeinhin bezeichnet wird, hat unter Wissenschaftlern dem Mond längst den Rang abgelaufen. Auch die US-Weltraumbehörde NASA konzentriert sich seit geraumer Zeit auf die Frage, ob der Mars nicht in irgendeiner Form für den Menschen von Bedeutung sein könnte. Seit dem heutigen Mittwoch besteht für Hobby-Astronomen und Liebhaber der Fotografie gleichermaßen die Möglichkeit, sich den Planeten etwas genauer anzusehen. Im Ausstellungssaal der Kulturstiftung Sa Nostra Sala (Carrer d’Aragó 17, Eivissa) läuft einer Meldung der Tageszeitung Diario de Ibiza zufolge Expomart an. Eröffnung ist um 20 Uhr.

Im Zentrum der Ausstellung stehen 25 knackscharf geschossene Fotos vom Roten Planeten, die zumeist von Kameras der NASA – sowohl an Satelliten angebracht als an Robotern, die Mars am Boden erkunden – aufgenommen wurden. Aber auch die ambitionierten Hobby-Astronomen von der Agrupació Astronòmica d’Eivissa, die sich regelmäßig in der Sternwarte in der Cala d’Hort treffen, hätten ihren „bescheidenen Beitrag“ geleistet, sagte deren Vorsitzende María Jesús Palomeque. Bei der Ausstellung gehe es in erster Linie darum, Interessierten „die Schönheit dieses Planeten mit wissenschaftlichem Anstrich“ näherzubringen.

Nach Auskunft des Inselrates haben bereits 14 Schulen ihren Besuch bei Expomart zugesagt. Die Pennäler kämen zudem in den Genuss erhellender Erklärungen von Jordi Pereyra. Der aus Ibiza stammende Astronom ist Gründer des Wissenschaftsportal cienciadesofa.com. Ihm liege vor allem daran, Interessierten die „Ähnlichkeiten von Erde und Mars“ bildhaft darzustellen. Pereyra will zudem wissen, warum NASA und Co. ihren Blick außerhalb der Erde insbesondere auf den Roten Planeten gerichtet haben. „Es ist ein Planet, auf dem Leben oder lebensähnliche Verhältnisse, etwa Wasser, vermutet werden.“

Neben den 25 zum Teil riesigen Fotografien können sich die Ausstellungsbesucher auch die 3D-Brille auf die Nase setzen. Und zwar vor einem Modell des Marineris-Tals und einer Fotografie des Marathon-Tals auf dem Mars. Die Brillen können kostenlos vor Ort ausgeliehen werden. Und wer das Glück hat, beim Besuch der Ausstellung Pereyra über den Weg zu laufen, für den hat der Wissenschaftler noch etwas Handfestes vorzuweisen: ein Fragment von einem Gesteinsbrocken vom Mars.

Expomart i’m Ausstellungssaal Sa Nostra Sala, Carrer d’Aragó 17, Eivissa. Öffnungszeiten: täglich außer an Wochenenden und Feiertag von 10 bis 13.30 Uhr und 17.30 bis 20.30 Uhr. Eintritt kostenlos.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Date

Title

Post Date

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.