Presseschau Plus -
News des Tages

Tourismus

Landesregierung kauft nicht erwünschte Bars und Hotels auf

  • Weitersagen:
Bildschirmfoto 2022 10 04 Um 09.07.07

Viel gutes Zureden und selbst das neue Tourismusgesetz haben dem sogenannten Sauftourismus (turismo de excesos) bislang nichts anhaben können. Nun greift die balearische Landesregierung zum nächsten Versuch: Zehn Millionen Euro stelle sie zur Verfügung, schreibt die Tageszeitung Diario de Ibiza, um unerwünschte Gastronomiebetriebe und in die Jahre gekommene Hotels zu erwerben und aus dem Verkehr zu ziehen. Das gab Regierungschefin Francina Armengol im Rahmen einer Parlamentsdebatte an diesem Dienstag bekannt. Welcher Anteil der zehn Millionen Euro dabei auf Ibiza entfallen, sagte sie nicht. Mit der Maßnahme, so Armengol, wolle ihre Regierung in Sachen Modernisierung des Tourismussektors „die Marschrichtung vorgeben“.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

November, 2022

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.