Presseschau Plus -
News des Tages

Regierungskrise auf Formentera

Inselratspräsident Córdoba klebt weiter auf seinem Stuhl

  • Weitersagen:
Bildschirmfoto 2023 12 12 Um 6.27.44 AM

Der in Ungnade gefallene Inselratspräsident Llorenç Córdoba (Bündnis Sa Unió) hat das ihm gestellte Ultimatum, bis Montag 11 Uhr sein Amt niederzulegen, verstreichen lassen. Damit geht die Regierungskrise auf Ibizas Nachbarinsel in die nächste Runde. Zuvor hatte die balearische Ministerpräsidentin Marga Prohens (Volkspartei PP) den Fraktionssprecher ihrer Partei im Landtag, Sebastià Sagreras, nach Formentera entsandt. Dieser verbrachte laut Tageszeitung Periódico de Ibiza y Formentera das gesamte Wochenende auf der Insel, offenbar mit dem Ziel, Córdoba zu einem Rücktritt zu bewegen.

Im Verlauf des Montags reiste die rechte Hand der Regierungschefin wieder ab, und Córdoba war weiterhin Präsident des Inselrates von Formentera. Damit könne die Initiative Sagreras‘ als gescheitert angesehen werden, so die Zeitung. Der Versuch, über Mallorca in die Regierungskrise auf Formentera einzugreifen, wertete das Blatt auch als Ohrfeige für den PP-Vorsitzenden der Insel, José Manuel Alcaraz. Dieser hatte noch am vergangenen Freitag in Richtung Córdoba die Warnung ausgesprochen, die gesamte Führungsmannschaft würde geschlossen zurücktreten, sollte Córdoba weiter an seinem Stuhl kleben. Später machte er einen kleinlaut einen Rückzug von dieser Aussage.

Zur Erinnerung: Vor nunmehr fast zwei Wochen hatte Córdoba die balearische Ministerpräsidentin um ein „zusätzliches Gehalt“ gebeten. Im Gegenzug soll er Medienberichten zufolge wenig diplomatisch verpackt in Aussicht gestellt haben, Prohens‘ Minderheitsregierung im Landtag zu unterstützen. Die lehnte den mutmaßlichen Erpressungsversuch ab, die Demontage des Inselratspräsidenten Formenteras nahm seinen Lauf.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Date

Title

Post Date

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.