Presseschau Plus -
News des Tages

Nach Verabschiedung des spanischen Haushalts

Inselrat fehlt für geplante Bauvorhaben Geld aus Madrid

  • Weitersagen:
Bildschirmfoto 2022 10 19 Um 7.55.47 PM

Ibizas Inselrat sieht für das kommende Jahr seine geplanten Straßenbauprojekte in Gefahr. Der stellvertretende Regierungschef Mariano Juan bezweifelte gegenüber der Tageszeitung Diario de Ibiza, dass es zwischen der Inselinstitution und der Zentralregierung zu einem entsprechenden Finanzierungsplan kommen werde. Als Grund für seine Skepsis nannte Juan die jüngste Verabschiedung des spanischen Haushalts für das Jahr 2023. Dieser enthalte keinen Posten für Straßenbauprojekte auf Ibiza.
Dem Inselrat würden in diesem Fall 120 Millionen Euro für die Umsetzung verschiedener Bauprojekte fehlen, so die Zeitung. „Wir arbeiten mit einem Budget von fünf bis sechs Millionen Euro jährlich“, so Juan. Für den angekündigten Kreisverkehr an der sogenannten Rotonda de Los Cazadores, einen Unfallschwerpunkt zwischen Eivissa und Santa Eulària, sollte es aber reichen. Das Projekt sei mit „rund fünf Millionen Euro“ veranschlagt und soll Anfang 2023 öffentlich ausgeschrieben werden.
Düsterer sind die Aussichten für zwei weitere Projekte des Inselrats: Den Umbau der Landstraße Sant Josep-Sant Antoni (mit separatem Radweg) und die Neugestaltung der Landstraße im Bereich der Cala Llonga. Für beide Bauvorhaben seien rund 52,6 Millionen Euro nötig, sagte Juan. „Dafür haben wir kein Geld.“

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

November, 2022

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.