Presseschau Plus -
News des Tages

Oftmals deutlich überteuerte Preise

Eivissa macht Jagd auf betrügerische Liegenverleiher

  • Weitersagen:
Bildschirmfoto 2023 08 24 Um 7.38.27 AM

Die Gemeinde Eivissa ist gegenwärtig schwarzen Schafen unter den Verleihern von Liegestühlen und Sonnenschirmen auf der Spur. Einer Meldung der Tageszeitung Periódico de Ibiza y Formentera zufolge führt die Stadt in diesen Tagen vermehrt Kontrollen an den Stränden durch. Grund hierfür seien sich häufende Klagen von Strandgästen, wonach so mancher Verleiher seine Liegen und Sonnenschirme zu deutlich überhöhten Preisen vermiete, sagte der verantwortliche Stadtrat Manuel Jiménez.

In zwei Fällen, so der Stadtrat, seien bereits Bußgelder in Höhe von jeweils 1001 Euro ausgesprochen worden. Die Verleiher hätten ihre Liegen und Sonnenschirme zu jeweils zehn Euro pro Tag an Strandgäste vermietet. In einem Fall habe der Ertappte Quittungen mit dem Gemeindewappen Sant Joseps (dort kosten Strandliegen tatsächlich zehn Euro, Anm. d. Red.) ausgestellt, sein ebenfalls ertappter Kollege habe seinen Kunden gar keine Quittung übergeben.

Jiménez erinnerte in diesem Zusammenhang daran, dass die Konzessionäre an den Stränden preislich an die Vorgaben der Stadt gebunden seien. Und das bedeutet: Eine Strandliege und ein Sonnenschirm dürfen nicht mehr als jeweils sechs Euro kosten. „Und nach 15 Uhr nur noch drei Euro“, so der Stadtrat.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Date

Title

Post Date

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.