Presseschau Plus -
News des Tages

Vor Formentera gesunkene Luxusyacht

Eigner der „Irma“ ist offenbar ein spanischer Pokerprofi

  • Weitersagen:
Bildschirmfoto 2023 08 14 Um 8.40.08 PM

Nach dem Untergang der Luxusyacht Irmao am vergangenen Samstag vor Formentera fragt sich so mancher, wer der Eigner des 27 Meter langen Schiffes ist. Die Tageszeitung Diario de Ibiza will herausgefunden haben, dass sie dem exzentrischen Pokerprofi Diego Gómez Gonzales gehört. Dies meldeten in den zurückliegenden Tagen auch verschiedene britische Zeitungen. Der 34 Jahre alte Madrilene ist in der Szene als El León bekannt, was darauf zurückgeht, dass Gómez vor Jahren zu einem Pokerturnier in einem Anzug erschien, der an ein Löwenfell erinnerte.

Aufgrund seines zurückhaltenden Charakters ist nur wenig über das Privatleben des spanischen Pokerspielers bekannt. Gut möglich, dass Gómez nun ein paar Extrarunden Poker einlegen muss. Die sündhaft teure Irmao, die 1995 vom Stapel lief und zuletzt 2020 vollständig modernisiert wurde, liegt seit drei Tagen auf dem Meeresgrund vor La Savina. Das Schiff ist für bis zu zwölf Gäste plus Besatzung konzipiert und verfügt über einen Jacuzzi an Deck. Mieten lässt sich die Irmao für rund 53 000 Euro pro Woche.

Laut der spanischen Gesetzgebung ist Gómez verpflichtet, die Bergung und anschließende Entsorgung der Überreste der Irmao zu veranlassen.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Februar, 2024

Event Kategorie

Vergangene und aktuelle Events

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.