Presseschau Plus -
News des Tages

Verunreinigung des Meeres

E.-Coli-Bakterien: Sant Antoni sperrt beliebten Strandabschnitt

  • Weitersagen:
2909483
Vorübergehend für das Bad im Meer gesperrt: der ortsnahe Abschnitt des s’Arenal-Strandes in Sant Antoni. Foto: R.I.

Die Stadtverwaltung Sant Antoni hat am Dienstag den ortsnahen Abschnitt des s’Arenal-Strandes für Badegäste gesperrt. Nach Informationen der Tageszeitung Periódico de Ibiza y Formentera waren bei Routineuntersuchungen des Wassers Escherichia-Coli-Stämme, kurz auch E.-Coli-Bakterien, entdeckt worden.

Der kommunale Wasserversorger Facsa, so die Zeitung, habe hingegen keine erhöhten Werte in seinem Leitungsnetz feststellen können. Das lasse darauf schließen, dass es sich am Strand um eine „punktuelle Verunreinigung“ handele.

In einer Mitteilung an die Presse ging die Stadt am späten Vormittag davon aus, dass die E.-Coli-Bakterien auf eine unerlaubte Einleitung eines Bootes oder eines Lecks im Leitungssystem eines nahegelegenen Wohngebäudes stammten. Mitarbeiter des Schwimmwacht hissten auf Anordnung der Stadt am betroffenen Strandabschnitt die rote Flagge.

Nach Rathausangaben sollen weitere Tests, die innerhalb von 48 Stunden durchgeführt würden, Aufschluss darüber geben, ob der Strandabschnitt für Badegäste wieder freigegeben oder für einen längeren Zeitraum gesperrt werden müsse. Die Stadt bat Strandbesucher derweil um Verständnis dieser Maßnahme.

Nach Informationen des Bundesinstituts für Risikobewertung sind E.-Coli-Bakterien fester Bestandteil des menschlichen Darms. Allerdings könnten bestimmte Stämme schwerwiegende Darminfektionen auslösen. Im Allgemeinen, so die Behörde, verschwänden die Beschwerden nach einigen Tagen von selbst.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Date

Title

Post Date

Current Month

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.