Presseschau Plus -
News des Tages

Behörden greifen 26 Personen auf

Drei Migrantenboote aus Nordafrika erreichen Ibiza und Formentera

  • Weitersagen:
2902185
Archivbild eines Motorbootes, mit dem Migranten aus Nordafrika die Pityusen erreichten. Foto: Periódico de Ibiza y Formentera

Die Behörden haben in den zurückliegenden Stunden auf Ibiza und Formentera insgesamt 26 illegal eingereiste Migranten aufgegriffen. Nach Angaben des spanischen Innenministeriums trafen die zumeist aus dem Maghreb stammenden Personen mit Booten an drei verschiedenen Punkten der Inseln ein.

Die erste Gruppe, so die Lokalzeitung Periódico de Ibiza y Formentera unter Berufung auf Behördenangaben, sei am späten Dienstagabend über den Strand Es Migjorn (Formentera) eingereist. Dabei seien 14 Menschen aus Nord- und Zentralafrika an Bord gewesen. Augenscheinlich befanden sich sämtliche Migranten in einem guten gesundheitlichen Zustand, so die Zeitung.

Wenige Stunden später, gegen 1.20 Uhr, gingen bei Ca Marí (Formentera) nach Behördenangaben weitere zehn Migranten an Land. Dabei habe es sich ausschließlich um Personen aus dem Maghreb gehandelt. Gegen 3 Uhr morgens griff die Polizei schließlich zwei nordafrikanische Einwanderer nahe Porroig auf Ibiza auf.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Date

Title

Post Date

Current Month

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.