Presseschau Plus -
News des Tages

Olivenöl aus Ibiza

Die Insel bekommt ihre Herkunftsbezeichnung

  • Weitersagen:
3

Die Olivenhersteller Ibizas dürfen ihre Produkte demnächst mit dem Siegel einer Herkunftsbezeichnung schmücken: Nachdem die Europäische Union bereits grünes Licht für Olivenöl Made in Ibiza gab, stehe jetzt nur noch die Konstituierung eines Aufsichtsrats der Herkunftsbezeichnung Indicación Geográfica Protegida (IPG) aus, berichtet die Tageszeitung Diario de Ibiza. Die Wahlen hierzu sollen am 1. Dezember stattfinden, sagte der Vorsitzende des Verbands der Olivenhersteller auf Ibiza, Mariano Tur. Auf der Insel gebe es derzeit 323 Hersteller von Olivenöl aus den Sorten Arbequina, Picual und Koroneiki. Für das Siegel Herkunftsbezeichnung Ibiza dürften die Sorten untereinander auch gemischt werden, so Tur. Allerdings müsse der Reinheitsgehalt mindestens 90 Prozent betragen. Die restlichen zehn Prozent Olivenöl dürften von anderen Sorten stammen. Aber auch diese seien in einem Register genau definiert. Der diesjährigen Ernte, die im Oktober beginnt, sieht Tur mit „viel Optimismus entgegen“. Sie werde aller Voraussicht nach reich ausfallen, allerdings würde den Oliven etwas mehr Regen gut tun.

Veranstaltungen & Events

Wo ist was los?

Feigenzeit

Feigenzeit & Rezept 

Im September ist wieder Feigenzeit auf Ibiza und Formentera. Jetzt werden die süßen Früchte geerntet. Wer nicht selbst pflückt, kann sie auf den Märkten der Insel kaufen. Wie die Feigen… Weiterlesen

Nicht verpassen!

September, 2022

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.