Presseschau Plus -
News des Tages

Traditionsunternehmen

Carmen, „La Peluquera“, mit 89 Jahren verstorben

  • Weitersagen:

Das kleine und diskrete Schild „Peluquería Carmen“ ist zwar seit vier Jahren vom Balkon ihres Wohnung in der Calle de la Cruz verschwunden, doch viele Ibiza-Kenner werden sich noch daran erinnern. Im ersten Stock, gegenüber der Kirche Sant Elm, hatte Carmen Serra Joan über Jahrzehnte ihren kleinen Friseurladen. Vor vier Jahren ging sie mit 85 Jahren in Rente, am vergangenen Dienstag verstarb die Unternehmerin. Einem Bericht der Tageszeitung Diario de Ibiza zufolge war Carmen Serra Joan einer der ersten Frauen auf der Insel, die ein eigenes Geschäft betrieb. Im konservativen Spanien der Franco-Ära war das kein selbstverständliches Unterfangen für eine Frau. Bereits im zarten Alter von zehn Jahren fing sie in einem Friseursalon im La Marina-Viertel an zu arbeiten. Knapp 20 Jahre später erwarb sie die Wohnung im ersten Stock für 20.000 Pesetas. Dort schnitt sie Haare und wickelte Locken bis zu ihrem Ruhestand vor vier Jahren. Der Leichnam von Carmen Serra Joan wurde heute nachmittag kirchlich beigesetzt.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Wohin soll

Wohin soll’s gehen im April?

Zum Beispiel… veranstaltet der International Music Summit (IMS) seinen dreitägigen Musik-Kongress in anderen Locations zum 15. Mal mit gleichzeitig geltendem Sommersaison-Party-Auftakt durch seine berüchtigte Abschlussparty: Sieben Stunden mit Musik von… Weiterlesen

Nicht verpassen!

Date

Title

Post Date

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.