Presseschau Plus -
News des Tages

Besetzte Wohnanlage in der Cala Carbó wieder frei

  • Weitersagen:
Carbo
Die Wohnanlage in der Cala Carbó. Foto: Toni Escobar für Diario de Ibiza

Drei Jahre, nachdem ein Eigentümer einer Häuserzeile in der Cala Carbó gegenüber der Polizei die illegale Besetzung seiner Wohnräume anzeigte, kann der Fall zu den Akten gelegt werden. Ein halbes Dutzend Beamte rückten am Dienstag in der Calle ses Serretes an, um den richterlichen Räumungsbefehl zu vollstrecken, berichtet die Tageszeitung Diario de Ibiza in ihrer heutigen Ausgabe. Doch die Hausbesetzer, nach Worten des Eigentümers „etwa 15, dazu mehrere Kampfhunde“, hatten das Anwesen bereits am Vortag freiwillig geräumt.

Die fünf Apartments und das dazugehörige Chalet waren seit 2013 leer gestanden. Bei einem Besuch vor Ort 2018 fiel dem Eigentümer auf, dass sich eine Gruppe von Hausbesetzern der Wohnanlage bemächtigt hatte. Der Eigentümer zeigte den Vorfall nach eigener Darstellung umgehend bei der Polizei an. „Was dann folgte, waren drei Jahre unendlicher Behördengänge, die mich mit Anwaltskosten mitgerechnet rund 5000 Euro kosteten“, sagte der Eigentümer, der namentlich nicht genannt werden möchte, gegenüber der Zeitung. Noch am Dienstag ließ er ein Reinigungskommando auffahren, das den umfangreichen Müll von der Anlage entfernte. Parallel dazu installierte eine Sicherheitsfirma eine Alarmanlage.

Was geht ab?!!!

Das Neueste von der Insel

Nicht verpassen!

Oktober, 2022

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.