Presseschau Plus -
News des Tages

Unangemeldete Hausbesuche

Behörden warnen vor neuer Betrugsmasche mit vermeintlichen Krankenschwestern

  • Weitersagen:
Bildschirmfoto 2024 06 07 Um 06.29.21
Foto. R.I.

Die balearische Landesregierung hat am Donnerstag vor einer neuen Betrugsmasche mit vermeintlichen Krankenschwestern gewarnt. Einer Meldung der Lokalzeitung Periódico de Ibiza y Formentera zufolge ereigneten sich in den zurückliegenden Wochen mehrere Fälle, in denen Betrügerinnen an der Wohnungstür vorgaben, im Auftrag des öffentlichen Gesundheitsdienstes Servei de Salut unterwegs zu sein. Auf diese Weise verschafften sie sich Zutritt zu Wohnungen, um in diesen Wertgegenstände mitgehen zu lassen. Zudem würden sie für kleinere Dienste am Patienten Bargeld fordern, so die Zeitung.

In einer Mitteilung an die Medien gab das Gesundheitsministerium am Donnerstag bekannt, dass Pflegepersonal des Serveis de Salut grundsätzlich „keine unangemeldeten Hausbesuche“ durchführe. Sollte sich eine vermeintliche Krankenschwester ohne vorher vereinbarten Termin vor Ort einfinden, handele es sich somit um eine Betrügerin.

Ferner würde Pflegepersonal des Serveis de Salut „niemals um Bargeld“ für geleistete Dienste am Patienten bitten. Auch die Tatsache, dass Pflegepersonal zu zweit oder gar in Gruppen auftrete, könnten auf einen Betrug hinweisen, so das Lokalblatt. Im Regelfall führten Krankenschwestern Hausbesuche alleine durch. Zu guter Letzt wies die Gesundheitsbehörde darauf hin, dass Patienten „immer von derselben Person“ zu Hause betreut würden. Nur in Ausnahmefällen, wenn sich diese etwa im Urlaub befindet, würde eine Ersatzkrankenschwester einspringen.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Date

Title

Post Date

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.