Presseschau Plus -
News des Tages

Mehr als 80 Hausbesetzer

Behörden räumen auf Ibiza ehemaliges Hotel Rustic

  • Weitersagen:
2831737
Foto: Toni Planells

Die Polizei hat am Mittwoch auf Ibiza das ehemalige Hotel Rustic nahe der Platja d’en Bossa zwangsgeräumt. An der Aktion, so die Tageszeitung Periódico de Ibiza y Formentera, hätten „mehrere Dutzend“ Beamte der Nationalpolizei, Guardia Civil und Ortspolizei teilgenommen. Unterstützt wurde diese von einem Hubschrauber und einem Bulldozer. Polizeiangaben zufolge hatten sich in dem besetzten Gebäude und auf dem 11.000 Quadratmeter großen Grundstück schätzungsweise 80 Personen aufgehalten, darunter auch mehrere Familien mit Minderjährigen. Die Räumungsaktion sei ohne nennenswerte Zwischenfälle verlaufen.

Neben dem besetzten Hauptgebäude wurden nach Behördenangaben zudem zahlreiche illegal errichtete Behausungen geräumt und anschließend dem Erdboden gleichgemacht. Die Zahl der Hausbesetzer, so die Polizei, sei in den zurückliegenden Jahren kontinuierlich gestiegen. Auch eine beachtliche Zahl von Tieren habe sich auf dem Grundstück aufgehalten, darunter Hähne, die für illegale Kämpfe genutzt worden seien. „Die vielen Hunde haben alle einen Besitzer und stellen somit kein Problem dar“, sagte eine Sprecherin der Stadt Eivissa.

Der Räumungsaktion wohnte nach Zeitungsangaben auch eine Vertreterin des Vereins gegen Zwangsräumungen (Plataforma antidesahucios) bei. Dieser zufolge wohnten auf dem Gelände insgesamt 14 Familien mit 17 Minderjährigen. Manche der Zwangsgeräumten, so Gloria Corral, hätten in dem ehemaligen Hotel „seit zwölf Jahren oder mehr“ gewohnt. Bei der Mehrheit der Besetzer habe es sich um „konfliktfreie Menschen“ gehandelt, die „einer geregelten Arbeit nachgehen“. Allerdings habe das Gelände auch „problematische Personen“ angezogen, gab Corral zu.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Date

Title

Post Date

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.