Presseschau Plus -
News des Tages

Langfinger unter den Gästen

Aus dem Hotel verschwindet auch schon mal ein Piano

  • Weitersagen:
Bildschirmfoto 2023 12 07 Um 10.10.34 AM

Hand auf Herz, wer hat am Ende seines Hotelaufenthalts nicht schon einmal daran gedacht, ein Duschgel oder ein paar Pantoffeln als „Souvenir“ mitgehen zu lassen? Vielen Hotelgästen gilt dies als Kavaliersdelikt — doch so mancher Souvenirjäger übertreibt es: Dann werden Fernseher, Matratzen, Klaviere oder gar ausgestopfte Tiere aus der Herberge getragen. Das hat eine Studie des Portals für Spa- und Hotelaufenthalte, Wellness Heaven, ergeben, das hierzu in diesem Jahr 1376 Hoteliers befragte, welche Gegenstände am häufigsten entwendet werden. Als besonders pikant bezeichnete das Portal das unterschiedliche Klauverhalten zwischen Gästen in Vier-Sterne- und Fünf-Sterne Hotels.

Das zentrale und wenig überraschende Ergebnis der Studie: Handtücher und Bademäntel werden am häufigsten geklaut. Dicht gefolgt sind diese beiden Spitzenreiter von Kleiderbügeln, Stiften und Kosmetik, schreibt an diesem Donnerstag die Tageszeitung Diario de Ibiza. Dann gebe es allerdings noch die Profis unter den Hotelgast-Langfingern, solche, die kaum einen Aufwand scheuen, um an eine begehrte Trophäe zu kommen.

In hohem Maße handwerkliche Fähigkeiten mussten jene Gäste aufbringen, die sämtliche Badezimmerarmaturen entwendet haben, den Kopf einer Regendusche, eine Hydromassage-Dusche, einen Toilettensitz, ein Abflussrohr oder gleich ein ganzes Waschbecken, wie von einem Berliner Hotel berichtet wird.

Ein Hotelier aus Italien: „Als ich einmal durch die Lobby lief, fiel mir auf, dass irgendetwas fehlte. Kurz darauf erfuhr ich, dass drei unbekannte Männer in Overalls das große Piano abtransportiert hatten. Es tauchte natürlich nie wieder auf.

Auch teure Luxus-Matratzen, deren Anschaffungskosten sich nicht selten auf mehrere Tausend Euro belaufen, sind vor Hotelgästen nicht sicher: Das Risiko für den Matratzenklau ist im Fünf-Sterne-Hotel 5,4-fach erhöht. Einem Hotelier zufolge schafften Gäste das sperrige Objekt der Begierde ausschließlich in der Nacht über Aufzüge, die direkt in die Tiefgarage führten, aus dem Haus.

Insgesamt wurden für die Studie 1376 Antworten von Hoteliers ausgewertet, das Ergebnis kann damit als repräsentativ angesehen werden. Die Hotels, deren Management an der Umfrage teilgenommen hat, befinden sich vorrangig in Europa, mit Schwerpunkten auf Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Date

Title

Post Date

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.