Presseschau Plus -
News des Tages

Es soll um Geldwäsche und illegale Geschäfte gehen

Auf Drängen der französischen Justiz: Zoll beschlagnahmt Luxusyacht in der Cala Jondal

  • Weitersagen:
Bildschirmfoto 2023 08 01 Um 6.37.16 AM

Mithilfe der spanischen Behörden hat die französische Justiz eine Luxusyacht auf Ibiza beschlagnahmen lassen. Wie aus einer Meldung der Tageszeitung Diario de Ibiza hervorgeht, richtet sich die Aktion gegen die mutmaßliche Geldwäsche ihres Eigners. An der Aktion in der Cala Jondal waren demnach Beamte des spanischen Zolls sowie der Nationalpolizei beteiligt. Vorausgegangen war ein Amtshilfeersuchen der französischen Steuerbehörden.

Einer Pressemitteilung des Zolls zufolge nahm die kooperierte Aktion Mitte Juli ihren Anfang. „Mit richterlichem Beschluss wurden eine Lagerhalle, eine Luxusvilla, für die 20 000 Euro monatlich an Miete gezahlt wird, und eine Yacht durchsucht“, hieß es in der Mitteilung, aus der die Tageszeitung am Dienstag zitierte. Ferner hätten die Fahnder Unterlagen sichergestellt, von denen sie sich weitere Aufschlüsse über Firmen erhofften, die im Zusammenhang mit illegalen Geschäften gegründet worden seien.

Die 40 Meter lange Yacht hat den französischen Behörden zufolge einen Wert von knapp sechs Millionen Euro. Weitere Informationen drangen bislang nicht an die Öffentlichkeit, da die Ermittlungen noch andauern.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Februar, 2024

Event Kategorie

Vergangene und aktuelle Events

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.