Presseschau Plus -
News des Tages

Acht Boote überwachen Ankerverbot in Seegraswiesen

  • Weitersagen:

Ab dem heutigen Samstag unterliegen die geschützten Seegraswiesen der Pityusen der besonderen Beobachtung der Behörden. Insgesamt acht Boote des balearischen Umweltministeriums – fünf für Ibiza und drei für Formentera – werden vor allem die Einhaltung des Ankerverbots in den Posidonia-Bereichen kontrollieren. Das schreibt die Tageszeitung Diario de Ibiza in ihrer Samstagausgabe. Die Überwachung der Seegraswiesen ziehe sich bis Ende September hin.

Neu in diesem Jahr sei die Internetseite atlasposidonia.com, auf der das Ministerium in drei Sprachen (Spanisch, Katalanisch, Englisch) umfangreiches Informationsmaterial zu den Seegraswiesen bereitstellt. Überdies bietet die Seite eine Satellitenkarte, auf der sämtliche geschützten Gebiete mit Ankerverbot eingezeichnet sind.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Wohin soll

Wohin soll’s gehen im April?

Zum Beispiel… veranstaltet der International Music Summit (IMS) seinen dreitägigen Musik-Kongress in anderen Locations zum 15. Mal mit gleichzeitig geltendem Sommersaison-Party-Auftakt durch seine berüchtigte Abschlussparty: Sieben Stunden mit Musik von… Weiterlesen

Nicht verpassen!

Date

Title

Post Date

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.