Presseschau Plus -
News des Tages

Seit zehn Jahren im Gespräch

532 neue Wohnungen: Behörden einigen sich auf Bauprojekt in Eivissa

  • Weitersagen:
2768921
Foto: Moisés Copa

Das spanische Wohnungsbauinstitut SEPES hat Medienberichten zufolge grünes Licht für die öffentliche Ausschreibung eines Bauprojektes in Ibizas Inselhauptstadt Eivissa gegeben. Damit stünden der Errichtung von 532 neuen Wohnungen, davon 464 Sozialwohnungen, keine weiteren bürokratischen Hürden mehr im Wege, meldete die Tageszeitung Periódico de Ibiza y Formentera. Auf dem Grundstück Ca n’Escandell nahe der Hauptwache der Nationalpolizei ist seit etwa einem Jahrzehnt ein soziales Wohnungsbauprojekt im Gespräch.

Medienberichten zufolge will das dem spanischen Ministerium für Wohnungsbau unterstellte Institut rund 14 Millionen Euro in das Projekt investieren. Neben den Wohnungen sollen auch ein öffentlicher Park sowie ein Straßennetz angelegt werden. Die Bauzeit betrage ein Jahr, könne aber auf bis zu 16 Monate ausgeweitet werden.

Erst Anfang Februar hatte auch die Landesregierung dem Vorhaben zugestimmt. Zuvor hatte bereits die Stadt ihren Raumordnungsplan dem Bauprojekt anpassen müssen.

Vielfältig

Das Neueste von den Inseln

Nicht verpassen!

Date

Title

Post Date

Ibiza Live Radio

Unser aktuelles Magazin<br />
- jetzt gleich bestellen

Unser aktuelles Magazin
- jetzt gleich bestellen



Am besten abonnieren und mit viel Unterhaltung gleichzeitig gut informiert sein.